08.08.2022, 9:30 Uhr: Die Schiffe können aufgrund von Niedrigwasser nicht zum Koster Weltenburg fahren. Wir empfehlen Ihnen die Rundfahrt „Rund um Kelheim”. Weitere Informationen und Alternativrouten auf www.schifffahrt-kelheim.de.

Kulinarische Genüsse 
mit herrlichem Ausblick


Die Ritterschänke Burg Randeck im altmühltal

Hoch über dem Altmühltal und dem malerischen Ort Essing thront die Ruine der einstigen Ritterburg Randeck. Gleich neben der Burg betreiben Max und Waltraud Sturm bereits in dritter Generation den Gasthof Ritterschänke Burg Randeck. Ihre Töchter Johanna und Maximiliane sind mittlerweile auch wieder von der weiten Welt zurück nach Randeck gekehrt und so verwöhnen die "Sturms" ihre Gäste mit einer bayerischen, jungen und kreativen Küche

Vater und Tochter teilen sich den Herd


von altmühltaler Lamm bis vegan

Max ist gelernter Metzger und legt sehr viel Wert auf die Qualität seines Fleisches. "Nose to Tail" ist schon seit jeher seine Devise und so ist es nicht verwunderlich, dass auch er zu den ausgesuchten "Lamm-Wirten" zählt, die das Altmühltaler Lamm aus den Wachholderheiden der Region anbieten dürfen. Seine Gerichte mit dem zarten Fleisch sind ein wahres Gedicht. 

An seiner Seite kocht seit einigen Jahren Tochter Johanna. Die quirlige Küchenmeisterin mit Auszeichnung sammelte vor ihrer Rückkehr in die Heimat Kocherfahrungen in Sankt Moritz in der Schweiz, in einem Sternerestaurant in Rottach-Egern und in Südafrika. Diese Erfahrungen bringt sie nun in ihre Gerichte ein: saisonal, modern, Regionales mal anders, crossover. "Gerade unsere jüngeren Gäste lieben die Einflüsse aus aller Welt.", betont Johanna stolz. Begleitet werden die Gerichte von einem Bier aus den umliegenden Brauereien oder einem guten Tropfen Wein, ausgewählt von Johannas Mann und Weinsommelier Kayetan.

Johanna gießt Sauce über ein Gericht. Im Vordergrund sind bereits zwei kunstvoll angerichtete Teller zu sehen.
Die zum Gastraum hin offene, moderne Küche der Ritterschänke.
Die offene Küche bietet Blick auf Schöpfkellen, Pfannen, Kochlöffel. Verschwommen sieht man im Hintergrund Johanna und ihren Vater Max Sturm kochen.
Das Bild zeigt den herrlichen Ausblick über das Altmühltal von der Terrasse des Gasthofes Ritterschänke aus.
Modernes Ambiente im Gastraum der Ritterschänke.
Freisitz mit Ausblick über das Altmühltal.
Maximiliane Sturm bedient lachend Gäste auf der Terrasse der Ritterschänke.
Weinsommelier Kayetan sorgt für eine wechselnde, hochwertige Weinkarte.
Festliche Tischdekoration von Maximiliane Sturm.
Veganes Tagesgericht in der Ritterschänke.
Blick aus der Vogelperspektive auf den Gasthof Ritterschänke im sommerlichen Abendlicht. Im Hintergrund ist die Burgruine Randeck und das Altmühltal zu sehen.

Waltraud und ihr Apfelstrudel


Zwei zum Wohlfühlen

Waltraud ist die gute Seele im Betrieb - ein echter Familienmensch, wie ihre Töchter liebevoll sagen. Sie merkt, wenn es mal zu viel wird oder jemand eine helfende Hand braucht. Gerade am Anfang, als jeder dachte, er wäre der "Gscheiteste", hat sie dafür gesorgt, dass alle wieder zusammenwachsen. Und genau auf diesen Zusammenhalt sind die "Sturms" heute besonders stolz. 

Die Seele ihrer Gäste verwöhnt Waltraud mit ihrem legendären Apfelstrudel nach altem Rezept. Goldbraun und saftig! Noch ein schöner Ausblick dazu und schon hat man den perfekten Abschluss für einen Ausflug im Altmühltal.

Waltraud rollt den Teig für ihren Apfelstrudel aus.
Waltraud belegt den ausgerollten Strudelteig mit Apfelspalten.
Waltraud rollt den mit Äpfel belegten Strudelteig vorsichtig zu einer Rolle.
Waltraud Sturm steigt stolz den zum Backen vorbereiteten Strudel.

Bayerische Herzlichkeit


Gepaart mit Organisationstalent

Wegen der Liebe kam Maximiliane wieder zurück nach Hause. Auch sie war in der weiten Welt und auch sie ist als Hotelfachfrau und Konditorin vom Fach. Doch das Backen überlässt sie meist ihrer Mutter. Sie ist Meister im Organisieren! Service, Gästezimmer, festliche Tischdekoration, Veranstaltungen, Feiern und Tagungen im Haus - sie liebt den Trubel und behält stets ihre lockere und herzliche Art.  

Mittelalterliches Altmühltal


Rittermahl und Burgenflair

Im Kontrast zur neuen und modernen Einrichtung der Gasträume mit Panoramafenster und dem Freisitz steht die Ritterstube mit ihrem Turm. Sie macht dem Namen der Ritterschänke und der mittelalterlichen Nachbarschaft alle Ehre und ist für Feierlichkeiten aller Art besonders beliebt.  Im Herbst und Winter ist das Ritteressen mit traditionellen, ritterlichen Gerichten ein Highlight bei Gruppen ab 15 Personen.

Ein Ausflug rund um die Ritterschänke


Ein tag im Altmühltal

Die Schönheit der Landschaft rund um Randeck hat Max's Vater dazu inspiriert, die einfache Flaschenbierwirtschaft der Eltern zu einem richtigen Wirtshaus mit Gästezimmern für "Sommerfrischler" auszubauen. Urlauber, Ausflügler und Einheimische geben ihm bis heute Recht.