22.07.2024: Aktuelle Umleitungen am Donau-Radweg und Fünf-Flüsse-Radweg finden Sie hier.

Salve Abusina!


Bayerns größtes Römerfest in bad Gögging

Unweit von Bad Gögging treffen nicht nur zwei UNESCO-Welterbe aus der Römer-Zeit aufeinander. Dieses wertvolle römische Erbe wird auch angemessen gefeiert: Alle zwei Jahre findet im Römerkastell Abusina Bayerns größtes Römerfest statt – das Salve Abusina.

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise an den Limes vor 2.000 Jahren, wenn im Kastell Abusina die Antike wieder aufersteht: Römische Legionäre, Handwerker, Garköche, Musiker und Gladiatoren schlagen dann in den Überresten des ehemaligen Kohortenkastells ihre Lager auf und verleihen dem UNESCO-Welterbe neues Leben.

 

Jubilate – freuen Sie sich: 

Die nächsten Römertage finden von 16. - 18. August 2024 statt!

Beim Römerfest Salve Abusina staunen zahlreiche Zuschauer über einen Schaukampf von zwei Gladiatoren.
Beim Römerfest Salve Abusina zeigen Schausteller, wie römische Schmiedekunst aussah.
Römerfest Salve Abusina
Römerkastell Abusina bei Bad Gögging

Römertage im Kastell Abusina


Geschichte zu neuem Leben erwecken

Das Römerfest im Kastell Abusina hat inzwischen feste Tradition im Bad Gögginger Veranstaltungskalender. Das ehemalige Kohortenkastell wurde 2011 zu einem modernen Freilichtmuseum umgestaltet und damit aus seinem jahrhundertelangen Dornröschenschlaf erweckt. Um dies angemessen zu feiern, wurde im selben Jahr das Römerfest Salve Abusina ins Leben gerufen.

Ein faszinierendes Programm lässt Sie seitdem im zweijährigen Rhythmus für drei Tage eintauchen in eine längst vergangene Zeit: Von Führungen durch das Kastell über die „Schola Romana“ für Kinder bis hin zu Gladiatorenkämpfen – es ist allerhand geboten. Dabei steht auch die Verbindung zu Wissenschaft und Forschung während der Römertage immer im Fokus, den schließlich lautet das Motto der Römertage: „Geschichte zum Anfassen für Groß und Klein.

Sichern Sie sich jetzt schon Ihr Ticket für die Römertage vom 16. - 18. August 2024:

Römer hautnah erleben


Römische Geschichte zum Anfassen

Während Bayerns größtem Römerfest wird Vergangenheit wieder lebendig: Zahlreiche historische Gruppen zeigen in den Überresten des alten Kastells, wie die Römer hier am Übergang von rätischem zu „nassem“ Limes vor fast 2.000 Jahren lebten und kämpften.

Bestaunen Sie beispielsweise römisches Handwerk: Zahlreiche Aussteller zeigen, wie einst Öllampen, Textilien, Schwerter und vieles mehr erzeugt und verwendet wurden. Für Kinder gibt es Bastel-Stationen, an denen beispielsweise Mosaike gelegt werden können.

Eindrucksvoll wird es bei der „Pompa“, dem festlichen Einmarsch der Gruppen mit Vollzähligkeitsappell und Weihe-Zeremonie, oder den Schaukämpfen der Gladiatoren und Legionäre.

Und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – ganz römisch, wie es sich für ein Römerfest gehört. Die ehemalige Rast-Station Mansio hält dafür Köstlichkeiten wie Perna, Moretum, Mulsum, Morstbrötchen oder gefrorenes Fruchtmus zur Verkostung bereit.

Krieger beim Römerfest Salve Abusina in Eining bei Bad Gögging

„Historia magistra vitae est. - 

Geschichte ist Lehrmeisterin des Lebens.“

Marcus Tullius Cicero

Popup Logo

Was ist los in der
Urlaubsregion Kreis Kelheim?
Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden!

Gleich anmelden!