Römerspuren


Auf Zeitreise Entlang des UNESCO-Weltkulturerbe Limes 

In Bayerns Herzstück trifft das UNESCO-Weltkulturerbe Obergermanisch-Rätischer Limes auf den Donaulimes, seit August 2021 ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbe.

Vor knapp 2.000 Jahren haben die Römer in der Provinz „Rätien“, zur der auch die Region um Bad Gögging und Kelheim zählt, Spuren hinterlassen, die noch heute sichtbar und erlebbar sind.

UNESCO-Weltkulturerbe entdecken


Römische Relikte

„Superstars mit Todesmut - 
Die Gladiatoren Roms“

Sonderausstellung im Archäologischen Museum Kelheim

Noch bis 7. November 2021 gibt die Sonderausstellung „Superstars mit Todesmut“ spannende Einblicke in das römische Show-Spektakel der Gladiatur.

Zum Archäologischen Museum

Mens sana 
in corpore sano


Römische Badekultur in bad Gögging

Vor knapp 2.000 Jahren entdeckten die im Kastell Abusina stationierten Legionäre die hiesigen Schwefelquellen und deren wohltuende Wirkung. Kaiser Trajan ließ daraufhin 80 n.Chr. die ersten Badeanlagen in Bad Gögging errichten.

Vorbild war die Badekultur des antiken Roms: Großzügige Wellness-Welten mit aufwendiger Heiztechnik, Wohlfühlbehandlungen und Unterhaltungsangebot waren der Standard.

Und haben so den Grundstein für den heutigen Wellness-Urlaub gelegt.

In der Limes-Therme in Bad Gögging entspannt man heute in Schwefel- und Thermalwasserbecken, genießt Wellness-Behandlungen im SPA-Bereich TerraVitalis und erholt sich in der Römer-Sauna in römischem Ambiente.

Arenasauna der Limes-Therme Bad Gögging
Turmsauna der Römer-Sauna in der Limes-Therme Bad Gögging
Turmsauna der Römer-Sauna in der Limes-Therme Bad Gögging
Caldarium der Römer-Sauna in der Limes-Therme Bad Gögging

Römerspuren App

AN DER GRENZE DES RÖMISCHEN REICHS

Die Donau in Ostbayern und Oberösterreich diente einst als Grenze des römischen Imperiums. Heute entdeckt man per App an 15 Stationen zwischen Neustadt a.d.Donau und Enns die ruhmreiche römische Vergangenheit.

Zur Römerspuren APP