Informationen zur aktuellen Corona-Lage erhalten Sie hier.

Pilgerweg Via Nova


"Bin dann mal Weg" auf der Klöster- und KirchenRunde

Ein paar Tage raus, einmal Pilgerwandern ausprobieren und zu sich finden zwischen Großer Laber und Donau, den Alltag hinter sich lassen zwischen Hopfengärten und Donaudurchbruch...

Das geht am schönsten mit einer Woche unterwegs auf der Klöster- & Kirchenrunde des Pilgerweges Via Nova zwischen Eggmühl, Abensberg, Kelheim und Regensburg: auf 115 Kilometern zu den schönsten Klöstern, Kirchen und Kapellen!

Kloste Biburg
Kreuz am Wegesrand bei Niederulrain
Hochaltar der Klosterkirche Rohr i.NB
Kuchlbauer Turm und Biergarten in Abensberg
Mit der Zille am Kloster Weltenburg
Befreiungshalle Kelheim auf dem Michelsberg

Wer lieber eine kleine Pilger-Auszeit nehmen möchte, kann die Klöster- und Kirchenrunde auch ganz einfach ein mehrere einzelne Tagestouren oder zwei Wochenenden zum Entschleunigen aufteilen: Einmal Entschleunigen auf dem Weg von Langquaid bis Bad Gögging und eine zweite Auszeit von Bad Gögging bis Regensburg. Die An- und Abreise geht ganz einfach und bequem mit dem Zug.

Tag 1

Ankunft in Langquaid | 16 km

Das Pilger-Abenteuer beginnt mit der Anreise in den mittelalterlichen Markt Langquaid im Tal der Großen Laber. 

Per Zug geht es zuerst nach Eggmühl und dann zu Fuß die erste Etappe von 16 Kilometer über Schierling nach Langquaid.

Highlights entlang der Strecke sind das Augustinerkloster Paring mit seiner spätbarocken Klosterkirche und die barocke Wallfahrtskirche St. Ottilia in Hellring. 

Tag 2

Langquaid bis Rohr i.NB | 14 km

Am zweiten Tag geht es durch das malerische, ursprüngliche Tal der Großen Laber, vorbei an den Wallfahrtskirchen St. Colomann bei Langquaid und Mariä Opferung in Laaberberg. 

Das Highlight der Etappe wartet Rohr i.NB mit seinem Benediktinerkloster und der prächtigen Abteikirche, erbaut von Egid Quirin Asam. Vor allem der Hochalter mit seiner Darstellung der Himmelfahrt Mariens als „Theatrum sacrum“ zeichnet die Kirche als barockes Meisterwerk aus.

St. Colomon
Sonnenblumenfeld bei Koppenwall
Hopfengarten von oben
Traktor im Hopfengarten
Klosterkirche Rohr und der Ort Rohr i.NB
Hochaltar der Klosterkirche Rohr i.NB

Tag 3

Rohr i.NB bis Bad Gögging | 23 km 

Die nächste Etappe führt hinaus aus dem Labertal durch das hügelige Hopfenland der Hallertau bis ins Abenstal. 

Der Weg führt den Pilgerwanderer nach Biburg mit der Erlöserkapelle des Künstlers Angerer der Ältere und der imposanten Klosteranlage des ehemaligen Klosters St. Maria Immaculata. 

Kurz vor Abensberg wartet ein wahres Kleinod: die Wallfahrtskirche Allersdorf, die romantisch auf einem Hügel gelegen ist und einen wunderbaren Blick auf die golden glänzende Kuppel des Kuchlbauer Turms eröffnet.

Auf dem Weg zum Tagesziel Bad Gögging passiert man noch die kleine Wallfahrtskirche St. Ägidius bei Abensberg oder die Kurkirche in Bad Gögging. 

Historischer Pfarrstadel Kirchdorf
Erlöserkapelle Biburg
Kloste Biburg
Wallfahrtskirche Allersdorf bei Abensberg
Kuchlbauer Turm und Biergarten in Abensberg

Tag 4

Bad Gögging bis Kelheim | 20 km

Entlang der Donau geht es an Tag 4 vorbei am Römerkastell Abusina bei Eining bis zum Benediktinerkloster Weltenburg. Die älteste klösterliche Niederlassung in Bayern heißt den Wanderer willkommen mit einem Dreiklang aus barocker Asam-Kirche, ältester Klosterbrauerei der Welt und Klosterschenke.

Das letzte Teilstück bis zum Tagesziel Kelheim führt durch das Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“ mit dem imposanten Donaudurchbruch. Hier steigt der Wanderer am besten auf's Schiff um: Von Bord aus hat man den besten Blick auf die bis zu 70 Meter steil in die Höhe ragenden Felsen der Schlucht.

Kastell Abusina in Eining
Bild aus dem Fotowettbewerb "Mein Lieblingsplatz im Landkreis Kelheim": Kloster Weltenburg fotografiert von Christian Kaindl
Schifffahrt durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg
Blick zur Befreiungshalle auf dem Michelsberg in Kelheim im Altmühltal

Tag 5

Kelheim bis Bad Abbach | 19 km

Die fünfte Etappe von Kelheim nach Bad Abbach verläuft die Via Nova über den Jurasteig bzw. den Donau-Panoramaweg und über lange Strecken direkt an der Donau entlang. 

Im niederbayerischen Kurort gönnt man müden Pilger-Waden eine wohltuende Auszeit in der Kaiser-Therme, bevor man am nächsten Tag die letzte Etappe antritt.

Tag 6

bad Abbach bis Regensburg | 20,5 km

An Tag 6 wechseln wir von der Via Nova auf den Donau-Panoramaweg und folgen dessen Beschilderung entlang der Donau bis Regensburg.

Der Weg wird gesäumt von rauen Jura-Felsen und schattigen Wäldern - Naturerlebnis pur. Besonders schön sind die Oberndorfer Hänge kurz nach Bad Abbach und der Max-Schultze Steig bei Matting.

Die Oberdorfer Hänge bei Bad Abbach
obernhorfer Hänge Spätsommer
Wanderung auf dem Felsenweg bei Bad Abbach
Wandern am Hoppefelsen bei Pentling

Tag 7

Abreise aus Regensburg

Am letzten Tag schlendert man noch durch durch die UNESCO-Welterbestadt Regensburg. Die verwinkelte Gassen lassen italienisches Urlaubsflair aufkommen und die Pilgerreise mit einem Besuch des gotischen Doms Sankt Peter angemessen ausklingen.

Die Heimreise erfolgt einfach, bequem und nachhaltig per Zug.

Pilgerweg buchen, loswandern & entspannt erleben!


MIT REISE-KARHU auf der Via Nova

Pilger-Erlebnisse


Mit Pilgerwegsbegleitung unterwegs

Geführte Pilgerwanderung ab Bad Gögging

eine Auszeit vom Alltag gleich online Buchen

Wenn die Zeit nur für einen Tag Reinschnuppern ins Pilgern reicht, dann ist eine geführte Pilgerwanderung ab Bad Gögging genau das Richtige. Unterwegs mit Franz Rösch, einem ausgebildetem und zertifizierten Pilgerführer, werden die Pilger von geschichtlichen, kunsthistorischen und spirituellen Momenten sowie dem besonderen Gemeinschaftsgefühl beim Pilgern in der Gruppe begleitet. 

Geführte Pilgerwanderung online buchen

Begleitete Tageswanderungen

Mit der Katholischen Erwachsenenbildung Kelheim

Die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Kelheim e.V. lädt ein, die Klöster- und Kirchenrunde in kleinen Gruppen mit ausgebildeten Wegbegleitern zu entdecken: Nicht nur bekannte Orte wie das Kloster Weltenburg, auch Kleinode sakraler Baukunst sowie kulturgeschichtlich interessante und landschaftlich reizvolle Orte laden zum Innehalten ein. 

Mit der KEB auf der Via Nova

Klöster- & Kirchenrunde im Landkreis Kelheim


Alle Etappen auf einem Blick

Mit der Via Nova auf über 100 Kilometer zu den schönsten Klöstern & Kirchen im Landkreis Kelheim: Das "Ich bin dann mal weg!"-Gefühl im Herzen Bayerns!