Gemeinsam für den guten Geschmack


GAsthaus Paulus in der hallertau

 Im Gasthaus  Paulus in Marching bei Neustadt an der Donau kochen Mutter und Tochter bayerische Schmankerl mit saisonalen Zutaten aus der Region. Besonders ist, dass zum Gasthaus nicht allein gutes Essen gehört, sondern auch frischer Hopfen. Dieser wird von Vater und Sohn angebaut. Bei einem kühlen Bier sitzt man im Sommer auf der Terrasse im Hof und lernt die vier Generationen der Familie Paulus kennen.

Illustration Hopfen

Gasthaus Paulus


Ein ganz besonderer Duft liegt in der Luft

Zur Hopfenerntezeit im August mischt sich zu dem Duft aus der Küche der fruchtig würzige Geruch von frisch geerntetem Hopfen.

Wild vom Jäger 


Martina ist stolz auf ihre Frischen und saisonalen Zutaten aus der region

Ursprünglich hatte Martina Paulus einen ganz anderen Beruf erlernt. Doch als sie in den Hopfenhof mit Schankwirtschaft einheiratet, sieht sie die Chance, aus ihrer Liebe zum Kochen mehr zu machen. Sie lernt Köchin und erweitert mit ihrem Mann Alfred die Schankwirtschaft zu einem Gasthaus, später kamen sogar noch Gästezimmer dazu. Die Leidenschaft zum Kochen hat sie vererbt. Heute steht sie gemeinsam mit Ihrer Tochter Katharina am Herd.

Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau Enkelin

Die Musik im Herzen

Alfred Paulus spielt auf

Wenn man das Restaurant betritt, sieht man sie auf dem Regal ordentlich aufgereiht: die Quetschn, die Steirische und das Akkordeon von Alfred Paulus. Einmal im Monat kommen die Mitglieder des Musikanten-Stammtisches aus den umliegenden Dörfern in der gemütlichen Stube zusammen. Dann wird gemeinsam gespielt und gesungen. Wer nicht so musikalisch ist, genießt einfach die Stimmung und Musik.

Erinnerungsstücke

An den ursprünglichen Bauernhof

Schon seit 1866 gab es hier den Bauernhof mit Ausschank. Die Arbeiter aus dem nahen Steinbruch kamen nach getaner Arbeit vorbei und genossen ihr Feierabendbier. 1933 kaufte die Familie Paulus den Hof.  Lange Zeit blieb es beim Schank und beim gelegentlichen "Auskochen" für Familienfeiern und Veranstaltungen der Einheimischen.

Aus einem Stall wird ein Gewölbesaal


mit mut und Zusammenhalt

Aus dem Bauernhof wurde ein Hopfenhof, aus dem Bierausschank ein Restaurant und aus dem ehemaligen Stall ein Gewölbesaal. Zu guter Letzt kamen noch die Gästezimmer dazu. Auf die Frage, wer die gute Seele im Haus sei, antwortet Martina: "Wir alle zusammen."  Von den Großeltern bis zum Urenkel - alle sind da - und das spürt man als Gast. 

Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau
Gasthof Paulus Neustadt an der Donau in der Hallertau

Für'n Stammtisch, zur Hochzeit oder einfach nur so ...

BEim "Paulus" kommen alle z'samm

Was ist das Besondere am Gasthaus Paulus? Sicherlich das gute Essen und der schöne Hof, aber eigentlich die Familie. Und weil hier so viele Generationen am Hof sind, mischt sich Jung und Alt, Einheimischer und Urlaubsgast - ganz so wie es sich für ein bayerisches Wirtshaus gehört.

Ausflugstipps rund um das Gasthaus Paulus


Martina Paulus empfiehlt ihren Gästen immer den kleinen Spaziergang vom Hof weg bis zum alten Steinbruch, wo sich die Natur langsam wieder den Bruch zurückerobert. Was sie dort am meisten liebt? Die Ruhe und die Vielfalt der Pflanzen.

Noch mehr Tipps...